EBOMAT Serien

Alle Aggregate der EBOMAT Maschinen sind auf einer gemeinsamen platzsparenden Plattform aufgebaut und modular so konzipiert, dass sie den Anforderungen unter unterschiedlichsten Produktionsbedingungen optimal entsprechen können.

Die auf die Massenfertigung ausgelegten Maschinen arbeiten im bewährten Wechseltakt-Prinzip mit Be-/Entladen und Schweißen, so dass kürzeste Nebenzeiten erreicht werden können. An der runden Vakuum-Arbeitskammer ist unten ein Ring mit einem Konus für die Aufnahme der Kammerböden fest gelagert, der von einem Servomotor angetrieben wird. Bei jedem Arbeitszyklus wird durch eine Hubvorrichtung ein Kammerboden exakt in diesen Konus eingeführt und danach wieder in die Einlegeposition abgesenkt.

Jede Werkstückhaltevorrichtung wird fix auf einen solchen Boden aufgebaut, der somit als "Transport-Palette" dient, so dass ein Bauteilwechsel durch dessen Austausch ohne Umrüstarbeiten oder Probeschweißungen durchgeführt werden kann. Ein erheblicher Zeitgewinn, der die Produktion effektiver und kostengünstiger macht.

Die Vorteile der EBOMAT Serie

  • Durchgängig modulare Bauweise
  • Kostengünstige Konfiguration unterschiedlicher Maschinen
  • Geringer Platzbedarf
  • Schnelle Arbeitszyklen
  • Schnelle Umrüstbarkeit für unterschiedliche Aufgaben
  • Realisierung flexibler Fertigungsanlagen
  • Kurze Lieferzeiten

Man sieht es ihnen an

Das System der EBOMAT bedeutet eine gewisse Standardisierung mit Seriencharakter und fest definierte Schnittstellen der Module. Damit sind vielfältige Möglichkeiten zur konkreten Ausgestaltung einer Maschine möglich.

Statt nur einiger Standardmodelle erlaubt das System der EBOMAT die Lieferung kundenspezifischer Maschinen - quasi "nach Maß geschneidert", so dass geringste Investitionskosten, maximale Qualität und höchste Effektivität kombiniert werden.

Die neue EBOMAT Serie

Das modulare System der EBOMAT Serie ermöglicht eine optimale Auslegung auf die speziellen Aufgaben des Anwenders. Die verfügbaren Module erlauben z.B. die Anordnung des EB-Generators vertikal, horizontal oder unter 45 Grad auf der Arbeitskammer – mit oder ohne Generatorverschiebung.

Konzipiert für mittlere Werkstückgrößen – z.B. im Automobilbau in der Produktion von Komponenten für Automatikgetriebe. Hier besitzt die Arbeitskammer ein Volumen von ca. 28 Litern, das in ca. 7 Sekunden auf einen Arbeitsdruck von 5 x 10-2 mbar evakuiert wird.

Für größere Werkstücke, die ebenfalls in Massen zu fertigen sind, wurden die Arbeitskammer größer (70 Liter) und der Pumpstand leistungsfähiger ausgelegt. Und auch hier steht die gesamte Flexibilität der EBOMAT-Serie zur Verfügung.

EBOMAT PK 03 – für stirn- und mantelseitige Schweißungen in einem Evakuierungszyklus. Mit dieser Taktmaschine können Anwendungen mit dem Elektronenstrahl, (z.B. Schweißen oder Härten) durch das programmgesteuerte Takten des Innenbodens um 180° entweder an der Stirn- oder an der Mantelfläche des Werkstücks in einem Arbeitszyklus ausgeführt werden.

Die EBOMAT PS 02 ist als Schleusen-Taktmaschine entwickelt zur höchst effektiven Fertigung von kleineren Bauteilen. Merkmal dieser Maschine ist, dass die eigentliche Prozesskammer permanent evakuiert bleibt. Zum Ein- und Ausschleusen von Werkstücken wird eine Schleusenkammer genutzt.

PTR Strahltechnik GmbH
Am Erlenbruch 9
63505 Langenselbold • Germany
Telefon: +49 6184 2055-0
Telefax: +49 6184 2055-300
E-Mail: zentrale@ptr-ebeam.com
Member of Global Beam Technologies AG

PTR Strahltechnik

 

LOGIN

Lade...